Der Name "Commerce"

Das gelbe Haus war früher eine Bank - daher der Name "Commerce" - welche mit Nordwestschweizer Eisenbahnaktien handelte.

Das gelbe Haus

Das gelbe Haus wurde vor ca. 400 Jahren vom Bruder des Solothurner Schultheiss Niklaus Wengi erbaut. Niklaus Wengi stellte sich beim Aufstand der Reformierten vor die Kanonen und verhinderte so ein Blutvergiessen.

Hier erfahren Sie mehr über Solothurns Geschichte und Sehenswürdigkeiten.

Das gelbe Haus war früher eine Bank - daher der Name Commerce - welche mit Nordwestschweizer Eisenbahnaktien handelte und 1870 wegen des Deutsch-französischen Krieges Konkurs erlitt.

Danach zog die Weinhandlung Adler in das Haus und eröffnete eine Schenke.

1904 wurde das Haus von Pasquale Crivelli und seiner Frau erworben. Nach ihrem Tod ging das Haus in die Hände ihres Sohnes Aldo und dessen Frau Gertrud Crivelli-Stolz über. Das Restaurant wurde von da an während 35 Jahren verpachtet.

1970 zog Gertrud mit ihrem Coiffeursalon Marisa, Haute Coiffure de Paris, in den zweiten Stock.

Seit 1983 führt ihr Sohn Dr. med. FMH Marco Crivelli, Facharzt für Kardiologie und Innere Medizin, an dieser Stelle seine Spezialarztpraxis.

Das Commerce wird seit 1992 wieder von einem Mitglied der Familie Crivelli, Pasquales Enkelin Giancarla Siegfried Roth-Crivelli, geführt.